Button für Menü
DE | EN

Gebündelte Expertise aus einer Hand

  • Rohrbrücken werden regelmäßig kontrolliert und sorgsam instand gehalten. Trotzdem geht die Zeit nicht spurlos an ihnen vorbei. Nach einigen Jahrzehnten stehen Generalüberholungen an. Und dann wird es schwierig, denn die Sanierung ist eine komplexe Angelegenheit. Schließlich müssen die wichtigen Infrastrukturen bei laufendem Betrieb saniert werden, und zwar durch Spezialisten zahlreicher Gewerke, die eng zusammenarbeiten.
    Zudem gilt der Korrosionsschutz älterer Rohrbrücken heute oft als schadstoffhaltig, so dass hohe Sicherheitsstandards notwendig sind – von Gefährdungsbeurteilungen über Arbeits- und Sicherheitspläne bis zur Auslegung der Baustelle auf Arbeiten in kontaminierten Bereichen.

    Weitere Informationen zur Rohrbrückensanierung finden Sie hier

  • Was es bedeutet, ein Rohrbrückensystem grundlegend zu überholen, zeigt beispielhaft der Chemiepark Köln-Merkenich. Dort saniert XERVON schrittweise das drei Kilometer lange Rohrbrückennetz. Während des mehrjährigen Projekts sind rund 20 verschiedene Dienstleistungen zu erbringen, die meist bei jeder Etappe aufs Neue anfallen. In Köln-Merkenich werden alle Aufgaben von Fachbereichen der REMONDIS-Gruppe geleistet. Eine geballte Expertise, die durch routinierte Zusammenarbeit und kurze Abstimmungswege klare Vorteile bringt, im Hinblick auf Zeit und Kosten ebenso wie bei der Durchführungsqualität. Geplant, gesteuert und koordiniert wird die Rohrbrückensanierung von XERVON Instandhaltung, dem langjährigen Betreiber und Instandhaltungspartner des Chemieparks.

© 2021 REMONDIS SE & Co. KG | Impressum | Datenschutzhinweise