Button für Menü
DE | EN

Stark vor Ort

Bei Turnarounds ist zeitsparende Effizienz ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten kommt folglich besondere Bedeutung zu. Keine einfache Aufgabe, denn zusätzlich zu den eigenen Expertenteams werden bei Turnarounds dieser Größenordnung viele externe Fachkräfte benötigt. Beim TAR 2018 in Gelsenkirchen kamen mehr als 1.000 dieser Spezialisten von BUCHEN und XERVON. Vor Ort erledigten die Mitarbeiter der beiden Unternehmen umfangreiche Leistungspakete in insgesamt sieben Gewerken.

Mehr als 1000 Mitarbeiter

von BUCHEN und XERVON erledigten umfangreiche Leistungspakete in insgesamt sieben Gewerken

Ihre Turnaroundarbeiten hatten BUCHEN und XERVON im Vorfeld über Monate bis ins Detail geplant und akribisch vorbereitet. In mehreren Gewerken wurden explizit auf die speziellen Anforderungen abgestimmte Prozessabläufe konzipiert oder sogar technische Innovationen entwickelt. Während der Revision war BUCHEN für die Industriereinigung einschließlich aller anfallenden Saugarbeiten zuständig.

Gereinigt wurde direkt in den Anlagen oder an einem extra errichteten Waschplatz, wo BUCHEN auch eine Ultraschallreinigungsanlage im Einsatz hatte. Das Entleeren, Reinigen, Warten und Befüllen der Reaktoren übernahmen die Spezialisten vom Katalysatorservice von BUCHEN-ICS, wobei eine ganze Flotte von Life-Support-Fahrzeugen maximale Arbeitssicherheit und permanenten Gesundheitsschutz 
gewährleistete.

  • Spitzenleistung in kürzester Zeit

    Zwei Werke und eine Vielzahl an Anlagen – die planmäßigen Revisionen in der BP-Raffinerie in Gelsenkirchen sind eine Klasse für sich. In kürzester Zeit, räumlicher Enge und mit ständig parallel arbeitenden Gewerken müssen in höchster Qualität mehrere zehntausend Einzelarbeiten erledigt werden.

  • Vom Gerüstbau bis zur Industrieisolierung

    Sicheren Zugang für alle Gewerke schuf XERVON und montierte dafür rund 10.000 Tonnen Gerüstmaterial. Inbegriffen waren Leistungen im Traggerüstbau, darunter die komplexe Konstruktion zur Ablage einer Schwerleitung in großer Höhe. Experten von XERVON Instandhaltung erledigten die mechanischen Arbeiten in zwei der insgesamt vier Raffinerieblöcke sowie das Piping. Mit dazu gehörte die diffizile Neuverrohrung eines 100 Tonnen schweren Apparats. Für das Team von XERVON Oberflächentechnik stand der klassische Korrosionsschutz im Fokus, aber auch die Keramikbeschichtung eines Kessels, die dafür sorgte, dass dieser weiterhin im Einsatz bleiben kann.

  • Wie bei jedem Turnaround kam es auch beim TAR 2018 zu Gegebenheiten, die weder vorhersehbar noch planbar waren. Außer auf Erfahrung, Kompetenz und Flexibilität kommt es in solchen Situationen darauf an, über umfangreiches Fachpersonal und entsprechende technische Kapazitäten zu verfügen. Zwei Stärken, mit denen BUCHEN und XERVON in besonderem Maße punkten können.

    Keine Frage – Europas größter Raffinerie-TÜV stellte an alle Beteiligten außerordentliche Anforderungen. Und er bestätigte ein weiteres Mal, worauf es ankommt: Sicherheit, Qualität und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Team.

© 2019 REMONDIS SE & Co. KG | Impressum | Datenschutzhinweise