Button für Menü
DE | EN
  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    geschätzte Leserinnen und Leser unseres Kundenmagazins,

    unser deutsches Wort „Stillstand“ ist eigentlich völlig ungeeignet für das, was sowohl auf Kundenseite als auch bei uns als Dienstleister passiert, wenn eine Großabstellung erfolgt. Denn das, was dann stillsteht, ist einzig und allein die Anlage. Alles andere rundherum ist in Bewegung. Schon Monate vor dem eigentlichen Stillstandszeitraum wird detailliert geplant, vorgefertigt und organisiert, damit die Anlage in kürzestmöglicher Zeit wieder den Betrieb aufnehmen kann.

    BUCHEN und XERVON waren in diesem Jahr zeitgleich bei zwei „Stillständen“, die wir deshalb auch eher mit den englischen Begriffen „Turnaround“ oder „Shutdown“ bezeichnen, aktiv – mit rund 1.200 Mitarbeitern und zahlreichen Gewerken innerhalb von vier Wochen. Zu einer solchen Mammutleistung sind nur äußerst wenige Unternehmen in Deutschland in der Lage. Lesen Sie in unserem Leitartikel, was wir leisten, um eine solche Aufgabe erfolgreich zu meistern.


    Brandneue technische Entwicklungen

    Was uns ebenfalls immer wieder bewegt, sind die Anforderungen und Problemstellungen unserer Kunden. Wir arbeiten stets und ständig daran, unsere Leistungen zu optimieren, indem wir technische Neuerungen entwickeln, um Prozessabläufe effizienter zu gestalten. In unterschiedlichen Bereichen können wir gleich mit mehreren cleveren Ideen und deren Umsetzung aufwarten. Vom Closed-Loop-Verfahren über Entwicklungen in der zustandsorientierten Instandhaltung mit Condition Monitoring bis hin zu speziellen komplexen Eigenentwicklungen wie dem Dense-Phase-Conveying-System sowie unserem Industriereinigungsroboter, dem Automated Industrial Cleaner (AIC).

    In allen Fällen steht bei der Entwicklung der technischen Neuerungen auch immer die Verbesserung der Arbeitssicherheit im Fokus. So haben wir einige Produktinnovationen auf den Markt gebracht, die das Arbeiten in Kesseln deutlich sicherer machen. Wie wichtig die Errungenschaften in puncto Arbeitssicherheit auch für unsere Kunden sind, beweisen die Auszeichnungen, die diese explizit für sicheres Arbeiten vergeben. Und an dieser Stelle geben wir gerne zu, dass wir insbesondere auf die Auszeichnungen unserer Kunden ziemlich stolz sind. Sie sind der Beweis, dass unsere ständigen Bemühungen um sicheres Arbeiten Früchte tragen. Ob RWE, Evonik oder Covestro, um nur einige zu nennen: Sie alle haben uns die Anerkennung und den Dank für unsere Verdienste um die Arbeitssicherheit ausgesprochen. Dafür bedanken wir uns herzlich und freuen uns über die gemeinsamen Erfolge. Wir sind auch deshalb stolz auf diese Auszeichnungen, weil wir in sehr vielen Bereichen arbeiten, die eine Menge Gefahren mit sich bringen, beispielsweise die Tankreinigung. Ob onshore oder insbesondere auch offshore, hier sind wir hier immer wieder als Spezialisten gefragt. Von der Nordsee bis in den tiefsten Osten Russlands vertrauen unsere Kunden auf das besondere Know-how und unser technisches Equipment.


    Stark im Gerüstbau

    Und dass wir mit XERVON einen der europaweit führenden Gerüstbauer im Unternehmensverbund haben, davon zeugen auch die neuesten Projekte in Schweden und Österreich. Immer sind es hier diffizile Gerüstbauaufgaben, zum Beispiel in Bezug auf Wetterschutz oder spezielle Verankerungen. In allen Ländern, in denen wir aktiv sind, stehen wir für Gerüstbaulösungen der besonderen Art. Das hat uns auch dazu bewogen, in Deutschland in unseren Gerüstbaustandort in Eisenhüttenstadt zu investieren. Über die vergangenen Jahre war der Standort personell und leistungstechnisch gewachsen. Dem haben wir nun Rechnung getragen und in neue, größere Räumlichkeiten investiert. Für unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und die Region gleichermaßen.


    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer ersten Online-Ausgabe und sind sicher, dass Sie dabei einiges erfahren, das auch für Ihre Prozesse relevant sein könnte.

    • Hans-Dieter Behrens

    • Matthias Ebach

    • Olaf Karrass

    • Carsten Lange

    • Jürgen Lennertz

    • Klaus Thiele

Vorbildliches Engagement für Arbeitssicherheit

Das Erstellen von Arbeits- und Schutzgerüsten für sicheres Arbeiten in großer Höhe oder an schwer erreichbaren Stellen ist insbesondere im industriellen Bereich eine Herausforderung. Der Industriedienstleister XERVON, der unter anderem Deutschlands größter Dienstleister in Sachen Gerüstbau ist, macht es möglich. Und arbeitet dabei selbst vorbildlich im Bereich Arbeitssicherheit: null Unfälle im Jahr 2016. Dafür zeichnete Covestro das Partnerunternehmen jetzt mit dem Safety-Award für Kontraktoren aus.

Covestro bedankt sich mit Pokal und Mittagsimbiss

Bereits zum dritten Mal belohnt Covestro mit dieser Auszeichnung diejenige externe Partnerfirma, die in seinen nordrhein-westfälischen Produktionsstandorten weit über ein Jahr auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit besonders herausragende Leistungen gezeigt hat. Im Rahmen eines Festaktes in Krefeld-Uerdingen überreichten Covestros NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger und der Leiter HSEQ in NRW, Georg Wagner, den Pokal an Klaus Thiele, Geschäftsführer der XERVON GmbH und für den Gerüstbau in Deutschland verantwortlich. Als Dank für die gute Zusammenarbeit gab es auch an den Standorten Leverkusen und Dormagen ein Mittagessen für die XERVON-Mitarbeiter: Hamburger für alle – rund 70 Kollegen ließen es sich schmecken.

Sicherer Partner seit mehr als 40 Jahren

  • Seit mehr als 40 Jahren arbeitet XERVON mit Bayer MaterialScience, jetzt Covestro, erfolgreich zusammen. Im vergangenen Jahr gab es gleich mehrere große geplante Betriebsstillstände bei Covestro, bei denen die Anlagen zu Wartungs- und Instandhaltungszwecken eingerüstet werden mussten. „Was die Mitarbeiter hier geleistet haben, ist wirklich bemerkenswert“, lobt Dr. Klaus Jaeger. „Sie sind 2016 nicht nur ohne meldepflichtige Unfälle geblieben, sondern hatten auch nicht einen einzigen sogenannten First-Aid-Fall. Das funktioniert nur, wenn alle Beteiligten im Team zusammenarbeiten und jeder auf den anderen achtgibt.“

    Auf eine weitere gute partnerschaftliche und sichere Zusammenarbeit: das verantwortliche XERVON-Team mit seinem Auftraggeber Covestro

Arbeitsschutz hat höchste Priorität!

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und wollen auch in Zukunft ein sicherer Partner bleiben“, erklärt XERVON-Geschäftsführer Thiele. Durch regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter, die fortlaufende Optimierung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz und ein konsequentes Arbeitsschutz-Managementsystem sorgt XERVON dafür, dass das Thema Sicherheit bei allen Projekten immer im Fokus bleibt.

„Die Sicherheit der Mitarbeiter steht bei XERVON an erster Stelle und ist ein wesentlicher Bestandteil der XERVON-Geschäftsstrategie“, unterstreicht Thiele. „Speziell die Zusammenarbeit mit Covestro ist sehr konstruktiv. Gemeinsam haben wir immer wieder an Optimierungsprozessen gearbeitet, die dann im nächsten Projekt umgesetzt werden konnten.“

„Was die Mitarbeiter hier geleistet haben, ist wirklich bemerkenswert.”

Dr. Klaus Jaeger, NRW-Standortleiter von Covestro

XERVON-Gerüst setzt auch Covestro-Graffiti in Szene

  • Besonderen Ausdruck findet die langjährige Partnerschaft zwischen Covestro und XERVON übrigens in einem Kunstwerk: Das knapp dreißig Meter breite und drei Meter hohe mobile Covestro-Graffiti, das derzeit in Dormagen am Tor 10 zu sehen ist, hängt an einem XERVON-Gerüst. Der bunte Schriftzug aus transportablen Elementen symbolisiert: Covestro ist neugierig, mutig und vielfältig. XERVON „trägt“ diese Werte im Wortsinne mit.

    Covestro bedankt sich beim XERVON-Gerüstbauteam für die sichere Ausführung der Arbeiten mit einer kleinen Feierstunde und einem Imbiss

Ausgezeichnete Leistung

  • Erstmals wurde von Evonik am Standort Hanau der Partner-Award 2016 verliehen. Für die vorbildliche Zusammenarbeit und die Ausführung der Arbeiten unter dem Aspekt der Sicherheit wurde der Gerüstbau von XERVON ausgezeichnet. Die Bewertung erfolgte durch ausgewiesene Personen am Standort, beispielsweise aus den Bereichen Technik, Produktion, Arbeitssicherheit und Werkschutz.

    In einem festgelegten Bewertungszeitraum wurden die besten drei Firmen ausgewählt, XERVON als erstplatzierte Firma erhielt dann im Mai in einem feierlichen Rahmen den Pokal und die Urkunde von der örtlichen Evonik-Geschäftsleitung. Diese Auszeichnung ist einmal mehr der Beweis, welch große Rolle bei XERVON die Sicherheit spielt und dass sie auch in einem herausfordernden Gewerk wie dem Gerüstbau hervorragend umgesetzt und auch von unseren Kunden anerkannt und honoriert wird.

© 2019 REMONDIS SE & Co. KG | Impressum | Datenschutzhinweise